Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Deutsch-Schwedische Gesellschaft Kiel:

                        Neue Köpfe und bewährte Inhalte

 

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 18. Februar 2020 hat die Deutsch-Schwedische Gesellschaft Kiel e.V. einen neuen Vorstand gewählt.

Vorsitzender ist nun Dr. Ulrich Erdmann (Skandinavist und Kulturpublizist aus Kiel), zur neuen Schriftführerin wurde Renate Schütt und zur neuen Beisitzerin Ingvor Witzsche-Bergman bestimmt.

Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden die stellvertretende Vorsitzende Susi Wiczkowski, der Schatzmeister Karl-Heinz Brix und die Beisitzerin Heinke Stark.

Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Birgit Bercht (Vorsitzende) und Renate Rustmeier (Protokollführerin) sprach Wolf-Rüdiger Janzen, der ehemalige schwedische Honorarkonsul, seinen Dank  für ihre Arbeit in den vergangenen Jahren aus.

Er hob auch die Verdienste von Justus Grohmann und Wolf Rustmeier für das bislang halbjährliche Erscheinen der Vereinszeitschrift „Sveriges Allehanda“ sowie von Wilfried Saust hervor, den er als „Godfather of Kieler Auslandsvereine“ würdigte.

Der vielfältige Austausch zwischen Schweden und Deutschland auf kulturellen, politischen und anderen Gebieten steht weiterhin auf dem Programm des Vereins.

Neben Reisen in den hohen Norden und traditionellen Feiern wie dem bekannten Midsommarfest oder dem Lichterfest Lucia in der Vorweihnachtszeit werden auch in 2020 Stammtische und Einzelveranstaltungen angeboten.

Diese Termine und anderes Aktuelles sind weiterhin auf der Homepage der Deutsch-Schwedischen Gesellschaft Kiel e.V. zu finden, unter der Adresse:

www.dsg-kiel.de